Powered by Blogger.

Featured Slider

Sabine Bode: Die vergessene Generation

Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen weniger Bücher zu kaufen, mehr zu leihen und meinen Vorrat an ungelesenen Büchern zu verringern. Das klappt schon ganz gut, denn ich habe mir einen Ausweis der Kölner Stadtbibliothek besorgt. Dieser kostet 38 Euro im Jahr und ich muss sagen, der Bestand ist nicht nur riesig, sondern auch brandaktuell.


Rechnen wir mal 38 Euro auf Taschenbücher um. Wären ca. 4 Stück, die ich locker übertreffe beim selber kaufen. Ich kenne die Argumente für das selber gekaufte Buch. Man besitzt es. Ok, aber seien wir mal ehrlich. Wie viele Bücher habt ihr in eurem Leben schon gekauft? Von denen die Erwartung ganz groß war, und ihr später dachtet, dass war ja wohl nichts? Also mir schon ein paar mal. Und dann liegt es in der Ecke und verstaubt dort und nimmt unnötig Platz weg.
Natürlich gibt es auch Bücher die ich niemals weggeben würde und froh bin, sie zu besitzen. Aber mit den Jahren, häuft sich der Bücherturm bis unter die Decke und man weiß nicht mehr wohin damit. Somit habe ich mich wie oben schon gesagt, in der Bibliothek angemeldet und muss sagen, es macht mir Freude.




Heute möchte ich euch daher eines meiner ausgeliehenes Bücher vorstellen:  Die vergessene Generation von Sabine Bode. In diesem geht es so gesehen um die Generation meiner Eltern. Wie sie großgeworden sind mit ihren Eltern nach dem Krieg. Wie sie ihre Eltern erlebt haben. Nach welchem Ratgeber sie unter anderem erzogen wurden. Welche psychischen Folgen, ihren Eltern auf ihrer Seele hinterlassen wurde.


Apropos Erziehungsratgeber: Wusstet ihr, dass man den Erziehungsratgeber von Johanna Haarer, die wohl große Verfechterin von A. H. war, bis 1987 in Buchhandlungen erwerben konnte? Ich fand das so unfassbar. Ich hätte ja verstanden so bis in die 60er Jahre noch. Aber bis 1987!?!




Wie finde ich das Buch?
Es hat viele interessante Aspekte, die mir unter anderem zu verstehen geben, wie sich die Elterngeneration fühlt, aber auch warum die Generation Großeltern gehandelt hat, wie sie es tat. Hier sind ganz viele Personen zu Opfern geworden. Mutig finde ich, dass die Personen im Buch so offen über ihr Erlebtes sprechen und uns sei es den gleichaltrigen oder jüngeren Menschen einen Einblick in ihr Leben gestatten. Denn über dieses Thema ist immer noch nicht alles gesagt. Von daher möchte ich euch dieses Buch ans Herz legen. Vielleicht gibt es in euren Familien auch Situationen bezüglich dieses Themas was nie erläutert wurde. Hiermit könnt ihr es eventuell auch besser begreifen.


Es grüßt euch eure Luna


ISBN: 3608947973

Stolz und Vorurteil von Jane Austen

Es ist Zeit für Klassiker. Und heute einen der jedem schon mal zu Ohren gekommen ist. Nämlich der Roman Stolz und Vorurteil von Jane Austen, welcher erstmals 1813 erschienen ist.

Babybox für werdende Mamis

Bei uns gabt es vor einiger Zeit Nachwuchs in der Familie und als werdende Großtante überlegt man halt, was man verschenken kann. Nur etwas für das Baby? Ne, das war mir zu einfach. Die passende Idee kam mir schon bald nach Erfahren der Neuigkeit. Eine schöne Box für die Mama sollte es werden, mit 9 Geschenken - sprich jeden Monat ist eines zum Auspacken. Bunte Boxen kann man im Internet finden oder z.B. Kofferboxen bei TKmaxx bekommen. Diese noch schön mit Papier auskleiden und  die Päckchen reinlegen. Den Grenzen der Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Von Bodylotion (z.B. Biotherm) über Tee, Duftkerzen (als Beispiel Yankee Candle) für die werdende Mami über Babyschuhe, Strampler und Spielzeug für den zu erwartenden Zwerg könnt ihr euch austoben. Auf jedes Päckchen habe ich eine Zahl geschrieben. Diese stand für den Schwangerschaftsmonat. Eine nette Karte kam noch dazu, und die Mama freute sich riesig und war gerührt.

Übrigens für dir werdenden Papas kann man so eine Geschenkebox auch machen - die freuen sich nämlich auch über Aufmerksamkeit während dieser Zeit:-). Denn auch für sie ist alles neu und aufregend.

Vielleicht werdet ihr ja auch bald Tante oder Onkel und habt noch keine Idee was ihr schenken könnt. Dann hoffe ich euch hiemit inspiriert zu haben.

P.S. Heute habe ich leider kein Foto für euch um euch nicht zu beeinflussen. :-)

Es grüßt euch eure Luna
Der Frühling ist endlich in vollem Gange. Hat auch lange genug gedauert. Findet ihr nicht? Die Sträucher blühen in voller Pracht, die Tulpen kommen zum Vorschein, und auch die Küche ändert sich jetzt wieder. Sie wird leichter. Vorbei die Zeit der wärmenden Eintöpfe, der leckeren Braten mit Rotkohl und Klößen. Jetzt stehen Salate, Spargel oder Erdbeeren auf dem Speiseplan.




Genauso erfrischende Getränke wie z. B. nach dem Sport eine Vitamin C Bombe. War eigentlich jemand von euch auf der Fibo? Ich wollte dieses Jahr unbedingt dort hin, habe es aber dann doch wieder aus Zeitmangel nicht geschafft. Aber das heißt nicht, dass mein Sportprogramm darunter leiden wird :-). Angefangen habe ich schon damit. Nämlich mit meinem Schwimmtraining. Und danach habe ich natürlich Hunger. Was gibt es da denn zu Essen fragt ihr euch jetzt? Hier mal ein paar Anregungen.





    Was macht ihr denn so zu dieser Jahreszeit? Steht auch der Sport draußen bei euch an? Wie Joggen oder Radfahren? Oder Kultur? Ich freue mich z. B. schon wieder sehr auf das Freilichtkino in Köln. Oder darauf meine heißgeliebten Bücher, die in meinem Regal stehen, draußen im Garten zu lesen. Und auch in diesem gibt es immer genug zu tun. Langeweile gibt es nicht. Und auch für dessen Gestaltung habe ich viele Gartenbücher. Die sehr interessante Dinge versprechen. Also ich freu mich sehr über diese Zeit. Und ich hoffe ihr auch.


    LG Luna :-)