Powered by Blogger.

Featured Slider

Sommerabend mit kleinen Snacks



Hallo ihr Lieben,


das Wochenende startet bald für mich, für euch hat es vielleicht sogar schon begonnen. Zu tun gibt es genug, aber bei der sommerlichen Hitze, die zur Zeit herrscht, ist körperliche Anstrengung nicht gerade zu empfehlen. Und der Hunger ist jetzt auch nicht so extrem hoch. Was isst man denn da am Besten? Ich mag Salate um die Zeit oder Rohkost mit leckeren Dips. Diese kann man auch wunderbar an solchen Abenden, wenn spontan Besuch kommt, nett angerichtet auf dem Tisch platzieren und anbieten. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzte. Bei mir war es vor einiger Zeit einmal so, und ich hatte noch kleine feine Tomaten sowie Gurke und Quark im Kühlschrank. Perfekt.

Vorsorge treffen (Teil 2)










Nach meiner Buchempfehlung "Das erste Trauerjahr" von Eva Terhorst, möchte ich euch heute ein wenig für das Thema Bestattung sensibilisieren.


Wir alle werden eines Tages Menschen die uns sehr wichtig sind verlieren. Die Eltern, den Ehepartner, Großeltern...


Das ist sehr schmerzhaft. Und wir sind mit der Situation an sich schon schwer belastet, da wir trauern.


In dieser Zeit müssen wir aber auch Dinge erledigen. Wie zum Beispiel, Behördengänge, der Besuch beim Bestatter, um die Beerdigung vorzubereiten. Und später werden wir dann auch irgendwann noch die Kleidung oder Gegenstände dieser Person aus der Wohnung aussortieren und weggeben.


Auch ich habe schon einige liebe Menschen nicht mehr bei mir. Aber es hat mir geholfen, dass ich wusste, was sie sich zum Beispiel nach ihrem Tod für eine Beerdigung wünschen. Hier kommt der letzte Wille, der zu erfüllen ist, ins Spiel. Und folgende Fragen, die im Vorfeld mal besprochen werden sollten:

Sissy Böhm: Im Schatten des Lichts: Bekenntnisse einer Tochter aus gutem Hause

Eine Biografie, die es in sich hat und nicht für schwache Nerven ist.






Worum geht es?

Sissy Böhm, die Tochter von wir kennen ihn alle "Kaiser Franz" aus der Sissi Trilogie Darsteller Karl Heinz Böhm, erzählt wie sie unter ihm und seiner ersten Ehefrau, ihrer Mutter aufgewachsen ist. Der Vater nie da, und auch nicht wirklich am Leben seiner Tochter interessiert - erst recht nicht mehr nach seiner Scheidung dieser Ehe. Denn dieser Lebensabschnitt gehört nun der Vergangenheit an.
Die Mutter meint man, würde sich nun liebevoll um die Tochter kümmern. Aber weitgefehlt. Diese wird für die beruflichen Zwecke dieser, zum Freudenmädchen herangezogen. Die Schullaufbahn gestaltet sich schwierig und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die junge Sissy, immer wieder auffällig wird und zum Schluss versucht sich umzubringen. Sich jemandem anzuvertrauen, unmöglich für sie. Aber eines Tages bricht sie doch ihr Schweigen.

Eva Terhorst - Das Erste Trauerjahr (Teil 1)







Heute habe ich eine Buchvorstellung der mal ganz anderen Thematik. Und zwar geht es um das Thema Trauerbewältigung. Habt ihr schon einen geliebten Menschen verloren? Ja? Dann wisst ihr wie schmerzhaft das ist. Kam der Tod plötzlich oder war die Person krank, und ihr hattet die Chance euch auf den Verlust schon einzustellen? Egal wie, es tut ungemein weh.